Jede Zeit hat ihre Zeit

Bei Facebook läuft derzeit wieder einmal eine Foto-Challenge. Diesmal lautet die Vorgabe „Poste 5 Tage lang Fotos von dir, die älter als 15 Jahre sind. Dazu nominiere täglich eine neue Person, die ebenfalls Fotos von sich postet.“

Ich mag solche “Kettenposts” nicht. Grundsätzlich. Und nehme selten daran teil. Etwas widerwillig habe ich mich – nach der Nominierung durch meine langjährige Freundin Maren – dann doch dazu entschlossen, mitzumachen. Irgendwas hat mich irgendwie getriggert.

Bin auf den Dachboden gekrabbelt, habe die alte, schwere Holzkiste mit den analogen Fotografien ausgebuddelt und mich in eine vergangene Welt fallen lassen. Was für Erinnerungen. Was für Fotos. Was für Geschichten.

Es gab Zeiten, da habe ich mir meine Fotos mit Wehmut und Melancholie angesehen. Es erschien mir, als wären die Vergangenheit und der Spaß, der bei den meisten Bildern im Vordergrund stand, nicht nur abgeschlossen, sondern irgendwie auch verloren. Ich trauerte beim Anschauen oft meinem alten Leben hinterher. Und fand mich dazu auf nahezu allen Bildern furchtbar.

Lange Zeit wurde diese Holzkiste nicht geöffnet.

Nicht so diesmal. Ich hab die bunte Teil-Doku meines Lebens einfach auf mich wirken lassen. Gute Erinnerungen, viel Lachen und lächeln. Ein liebes Gesicht, das nicht mehr unter uns ist, auf einem Foto sehen und es sanft streicheln. Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft. Jede Zeit hat ihre Zeit.

Es hat soviel Spaß gemacht, diese Fotos in den Händen zu halten. Und ich hätte noch endlos weiter posten können. Diese Erinnerungen mit vielen Menschen, die mich aus den bestimmten Lebensphasen noch kennen,  zu teilen, war wunderbar.

Der einzige Wermutstropfen: Mit ca. 35 habe ich aufgehört, Fotos entwickeln zu lassen, bzw. analog zu fotografieren. Die Vorstellung, sich in 15 Jahren durch zich externe Festplatten zu wühlen, finde ich ehrlich gesagt nicht wirklich berauschend.

Vielleicht ist es an der Zeit, wieder ein paar mehr Erinnerungen aus der digitalen in die reale Welt zu transportieren. Dann komm ich vielleicht auch endlich mal dazu, das Fotoalbum für Anni fertig zu klöppeln.

FullSizeRender

1974* Mit meiner kleinen Schwester Nina. Eine Wanne für Zwei.